Sofia (NMH) Schon am ersten Tag der Schwimmwettkämpfe traten vier der acht vom Deutschen Gehörlosen-Sportverband gemeldeten Schwimmerinnen und Schwimmer im Spartac Aquatic Centre an. Linda Neumann, eine der großen Hoffnungsträgerinnen im Schwimmkader trat über 400m Freistil an. In der Vorrunde qualifizierte sie sich als Vierte mit einer Zeit von 4:48,20.

Im Finale am Nachmittag bewies sie Höchstform, schwamm persönliche Bestleistung und brach mit einer Zeit von 4:42.26 den Deutschen Gehörlosenrekord, den ihre Teamkollegin Jarmila Gupta 2011 bei den Weltmeisterschaften in Coimbra/POR aufgeste
llt hatte. Ein schöner Erfolg für Neumann, die mit konsequenter Leistungssteigerung zeigt, dass sie der ständig
wachsenden Konkurrenz im Gehörlosen-Schwimmsport nicht nur gewachsen ist, sondern ganz vorn mitschwimmt.

Ihren allerersten deaflympischen Wettkampf bestritt Sinah Schwemmer über 50m Rücken und belegte im Vorlauf in einem Teilnehmerfeld von 34 Schwimmerinnen den 18. Platz. Eine beachtliche Leistung. Ebenfalls zum ersten Mal bei Deaflympics trat Michael Würges an, schwamm persönliche Bestleistung über 50m Brust in 33.07 und belegte gemeinsam mit dem Kanadier Joshua Baerg im Vorlauf den 15. Platz. Ebenfalls ein schöner Erfolg für den jungen Schwimmer.

Der erfahrene Robin Goldberg verpasste mit Platz 17 leider die Qualifikation für 200m Freistil Finale. Ohne Vorlauf erreichte Jarmila Gupta das 200m Schmetterling-Finale und wurde Fünfte.

Ergebnis 400m Freistil Damen:

1. Yue Yue He (CHN) – 4:34,45
2. Linda Neumann (GER) – 4:42,26
3. Samantha Elam (USA) – 4:43,44

Quelle: (c) DGS
Bilderquelle: (c) DGS

Print Friendly, PDF & Email