Nürnberg (NMH) – Die Deutschen Badmintonmeisterschaften der Gehörlosen fanden dieses Jahr in Nürnberg statt. Die Attraktion der diesjährigen Deutschen Badmintonmeisterschaften der Gehörlosen, war die 13-jährige Debütantin Finja Rosendahl welche auf einem anderen Badmintonturnier, dann auf die Deutschen Badmintonmeisterschaften der Gehörlosen drauf hingewiesen wurde und prompt als Neuzugang Platz 1 belegte.

Spielerisch soll das Niveau auf den Deutschen Badmintonmeisterschaften zwischen Bezirksoberliga und Regionalliga bewegt haben, was sicherlich den Besuchern an den Badmintonmeisterschaften gefreut hatte, dass ein hochkarätiges Teilnehmerfeld für spannende Spiele gesorgt hatte. Alleine 3 Nationalspieler holten Gold in Nürnberg!

Deutsche Badmintonmeisterschaften im Damen Einzel: 1.Platz: Finja Rosendahl (m), 2.Platz: Ines Sommer (l), 3. Platz: Helga Dießlin (r)

Deutsche Badmintonmeisterschaften im Herren Einzel: 1.Platz: Oliver Witte, 2. Platz: Tim Jennen, 3. Platz: Matthias Kroll, 4. Platz: Jan Burike

Die Favoriten konnten sich im Großen und Ganzen wie im letzten Jahr auch durchsetzen, so dass bis auf den Neuzugang Finja Rosendahl es keine großen Überraschungen gegeben hatte. Die nächste Deutsche Badmintonmeisterschaft der Gehörlosen wird voraussichtlich in Brandenburg an der Havel stattfinden.

Was der Sparte Badminton im Deutschen Gehörlosen Sportverband allerdings zu denken gibt ist folgendes:

Vor dem Hintergrund der immer geringer werdenden Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Deutschen Badmintonmeisterschaften der Gehörlosen, möchte die Sparte Badminton im Deutschen Gehörlosen Sportverband alle Leserinnen und Leser auffordern, Badmintonspielerinnen und –spieler, die eine Hörbehinderung haben, auf die Existenz des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes e.V. hinzuweisen. Diese Badmintonspielerinnen und –spieler sind durch das Tragen der Hörgeräte und des Cochlear Implantats (CI) zu erkennen. Die Sparte Badminton im Deutschen Gehörlosen Sportverband veranstaltet mehrere Badmintonturniere, Nationallehrgänge usw. im Jahr, die zurzeit durch den Spartenleiter Volker Dießlin und durch den technischen Leiter Thomas Pfeiffer organisiert werden.

Quelle: DGS
Bilderquelle: DGS

Print Friendly, PDF & Email