Samsun (NMH) – Die Weltmeisterin Nele – Alder Baerens, heute 39, wird sich in Deutschland bei den Wettbewerben zu den Marathonläufen in 10.000 Meter repräsentieren. Sie gewann in ihrer erfolgreichen Karriere bereits mehrere Goldmedaillen.

Das Ziel ist, erfolgreich nach Deutschland zurückzukehren und die türkische Kultur zu fördern.

Die deutsche Athletin, die sagte, dass sie nach Samsun gekommen ist, um drei Ziele zu verfolgen war Nele – Alder Baerens. Erstens wollte sie die Türkei kennenlernen, zusätzlich wollte sie zu den erfolgreichen Ergebnissen in den Sportarten beitragen und ebenso ihren Beitrag durch eine Teilnahme bei den Deaflympics 2017 leisten. Weiters wollte sie auch die Natur, die Kultur, die Menschen, den Lebensstil in der Türkei fördern und zu schätzen lernen. Dabei ist es wichtig, auch die typisch türkischen Speisen zu probieren und auf die Menschen einzugehen. Sie fügte hinzu, dass sie die Atmosphäre der Deaflympics genießen möchte, und auch andere Sportler motivieren will, stolz auf ihre Teilnahme zu sein und mit ihnen zu feiern.

Die Hoffnung anderen Menschen zu helfen

Baerens ist nicht nur eine Athletin, dessen Karriere voller Erfolge gekennzeichnet ist. Sie ist auch Akademikerin, die ihr Promotionsstudium in Humboldt, einer der bedeutendsten Universitäten Deutschlands, absolviert hat. Sie wies auch darauf hin, dass ihre Motivation in die Forschung zu gehen, aufrecht ist. Ihr Ziel ist es, ihr Wissen zu erweitern, Probleme zu lösen, fehlende Verbindungen in natürlichen Prozessen zu finden. Sie sagte: „Weil nur wir Menschen verstehen, wie Prozesse funktionieren, wie sie funktionieren. Nur so kann man ein Medikament gegen Krebs finden und Verbesserungen vorantreiben, um Probleme zu lösen.

Baerens zog auch einen Vergleich zwischen einem Sportler und einem Akademiker. Im Sport konzentrieren Sie sich auf sich selbst, aber in einem Akademikerleben konzentrieren Sie sich auf offene Bereiche, wo Sie Menschen helfen können. “

Sie wünscht sich auch bei den Deaflympics die Hand einer Marathon Legende zu schütteln

Baerens, die den Weltrekord im „6 Stunden“ -Rennen in Münster mit einer Distanz von 85.492 Kilometern brach, träumt davon, einen anderen Weltrekordler zu treffen. Der größte Wunsch der deutschen Athletin ist es, sich mit der äthiopischen Haile Gebrselassie zu treffen und ihre Hand zu schütteln. Nele Alder Baerens, die mit dem „World Best Female Athlete Award“ des Jahres 2016 ausgezeichnet wurde, wird am 24. Juli den Marathon über 10.000 Meter laufen.

Quelle: Deaflympics 2017
Bilderquelle: (C) DGS

Print Friendly, PDF & Email