Stuttgart (NMH) Im Rahmen des Future Hearing Awards 2018 haben sich die Pioniere in der Hörakustikbranche zusammengeschlossen um erneut einen Preis für außergewöhnliches Engagement und Expertise zu vergeben. Ausgezeichnet wurden Hörakustiker mit wegweisenden Projekten. Durch breites Engagement und Expertise konnte nun ein wichtiger Beitrag zur Zukunft der Branche geleistet werden.

Fachkundige Jury ermittelte die Gewinner

Eine fachkundige Jury ermittelte die Gewinner in den drei Kategorien Anpassung, Marketing und Soziales Engagement. Großer Dank gebührt dem Initiator des Preises. Die Firma Phonak leistet als führender Hörgerätehersteller jährlich im Rahmen des Phonak Zukunftsforums in Stuttgart einen großen Beitrag um die Versorgung von Menschen mit Hörverlust immer weiter voranzutreiben. Die Teilnehmer sind immer wieder begeistert von der Qualität und dem Einfallsreichtum der eingereichten Projekte.

Nachdem die Preise vergeben wurden, können sich wieder alle Hörakustik-Fachgeschäfte aus Deutschland und Österreich mit Projekten in den Kategorien Anpassung, Marketing und Soziales Engagement bewerben. Entscheidend sind die Aspekte Strategie und Umsetzung.

Aber nicht nur die technischen Fähigkeiten des Produktes sind entscheidend. Wichtig ist vor allem auch innovatives Marketing, das Aufmerksamkeit für das Thema Hören generiert. Erst dadurch wird auch die notwendige Aufmerksamkeit auf die Produkte und hörbehinderte Menschen gelenkt.

Dies trägt auch zu einem modernen Image der Hörakustikbranche bei. Ausgezeichnet werden auch verschiedene Aktionen im Verkauf, wie zum Beispiel Point-of-Sale-Aktionen, PR- und Anzeigenkampagnen, Mailings, Veranstaltungen, Aktionsstände, Sponsorings, Partnerschaften sowie Social Media-Aktivitäten. Neben der Kreativität bei der technischen Umsetzung der Produkte geht es auch um die strategische Zielsetzung sowie die erzielten Ergebnisse.

Print Friendly, PDF & Email