Gili Meno (NMH) – Ein Urlaubsvorschlag für Gehörlose und Schwerhörige welche sich noch nicht für einen Urlaub entschieden haben wurde uns von zwei jungen gehörlosen Frauen mitgeteilt. Die beiden gehörlosen Frauen waren im Sommer 2017 in Gili Meno im Urlaub gewesen und hatten Ihre Unterkunft im Eco Hostel gebucht. Noch heute schwärmen die jungen Frauen vom Paradies auf Erden in Gili Meno.

Türkisblaues Meer, weißer Strand, traumhafte Sonnenuntergänge und Palmen soweit das Auge reicht. Genau das ist Gili Meno, eine der drei Inseln des Gili Archipels in der Balisee. Versteckt zwischen Bali und Lombok, ist sie bis heute vom Massentourismus verschont gebleiben.

Bereits die Anreise auf die kleine Insel ist ein Abenteuer. Im wackligen, überfüllten Boot, als einziger Europäer ist man eine Sensation. Etwa 20 Minuten dauert die Überfahrt von Lombok nach Gili Meno. Die letzten Meter bis zum Strand muss man allerdings durch kniehohes Wasser waten, da es so etwas wie einen Steg an dem das Boot anlegen könnte nicht gibt.

Endlich angekommen warten bereits die ersten Pferdekutschen auf einen – ja Sie hören richtig „Pferdekutschen“ – da auf der Insel motorisierte Fahrzeuge verboten sind,kann man sich nur zu Fuß oder per Kutsche fortbewegen. Aber genau dies macht den Scharm dieser kleinen tropischen Insel aus. Gili Meno ist der wahrgewordene Traum für diejenigen, die den stressigen Alltag vergessen wollen. Es gibt viele Möglichkeiten einfach mal die Seele baumeln zu lassen, entweder in der Hängematte entspannen und dem Meeresrauschen lauschen, eine Kokosnuss am Strand genießen oder sich abends zu den Einheimischen gesellen, die gerne Geschichten austauschen und oft wird nach eins, zwei Bier die Gitarre rausgeholt und gemeinsam gesungen.

Auch Schnorchel- und Tauchbegeisterte kommen voll auf ihre Kosten. Rund um Gili Meno gibt es tolle Spots um wunderschöne Korallenformationen zu sehen, viele bunte Fische und natürlich ist die Insel für das hohe Schildkröten aufkommen berühmt. Am Turtle Point sieht man fast täglich mehrere Schildkröten oder man besucht die Turtle Sanctuary, in der die Schildkröten aufgezogen werden und schließlich wieder ins Meer gesetzt werden.

Eco Hostel – Im Einklang mit der Natur

Eine besondere Unterkunft auf Gili Meno ist das Eco Hostel. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, eine umweltbewusste Unterkunft anzubieten. Die Hütten in denen man wohnen kann, bestehen nur aus natürlichen Materialien. Hauptsächlich aus Holz, Bambus und Palmblättern. Um das knappe Leitungswasser auf der Insel zu sparen, werden die Duschen nur mit gesammelten Regenwasser betrieben. Auch die Toiletten funktionieren ohne Leitungswasser. Es gibt ausschließlich Komposttoiletten, diese sind aber völlig Geruchsneutral und man bemerkt kaum einen Unterschied zu herkömmlichen Toiletten. Außerdem wird auf eine Klimaanlage verzichtet, diese ist aber überhaupt nicht nötig, da durch die natürliche Bauweise und die Nähe zum Meer, eine angenehme Temperatur in der Unterkunft herrscht. Das Eco Hostel ist mindestens eine Übernachtung wert, da es eine außergewöhnliche Atmosphäre bietet, die genau zu dieser Insel passt.

Für alle die dem hektischen Alltag entfliehen und für eine kurze Zeit im Paradies leben möchte ist diese Insel perfekt. Sie werden diesen Aufenthalt nie wieder vergessen.

Print Friendly, PDF & Email