Erfurt (NMH) – Immer wieder erreichen uns Anfragen von Gehörlosen und Schwerhörigen was Binäre Optionen wohl sind. Grund dessen wollen hier einen kleinen Artikel drüber schreiben, raten aber im jeden Fall, dass Gehörlose und Schwerhörige sich bei Interesse an Ihre Hausbank wenden sollen und am besten noch noch eine zweite Meinung von einer anderen seriösen Bank einholen sollten, da bei der Anwendung von binären Optionen auch entsprechende Verluste entstehen können.

Was sind also Binäre Optionen

Dieses ist eine einfache Handelsform, die es seit 2008 gibt. Hierbei geht es vor allen Dingen nur um fallende sowie steigende Kurse. Dabei muss der Trader einen von ihm gewünschten Einsatz geben und wettet somit, ob der Kurs steigt oder fällt. War seine Wette erfolgreich, so bekommt er einen Gewinn ausgezahlt. Verliert er, so ist sein gesamter Einsatz verloren. Durch diese einfache Handelsform ist es selbst Laien möglich hier mit zu bieten.

Bei den binären Optionen wird aber nicht von gewinnen und verlieren gesprochen, sondern es gibt hier sogenannte Call und Put Aktionen. Soll der Kurs steigen wird eine Call Aktion gewählt. Entscheidet sich der Trader für sinkende Kurse wählt er eine Put Aktion.

Was sind hier die Vor- sowie Nachteile?

Ein ganz klarer Vorteil ist die Einfachheit des Handelns. Im Vorfeld ist bereits bekannt, was maximal verloren werden kann. Dadurch wird das Handeln mit binären Optionen auch für unerfahrene Trader beliebt.

Nachteilig ist, dass der Trader nie genau sagen kann, ob er gewinnen oder verlieren wird. Für unerfahrene Trader gleicht dieses Handelsform eher einem Glückspiel. Will der Trader hingegen erfolgreich sein, so muss er sich auch mit den Märkten genau beschäftigen. Denn es kann sich immer alles schnell ändern. Ein einziges Ereignis kann bereits ausreichen, damit die Kurse fallen oder steigen können. Dadurch handelt es sich um hochspekulative Papiere.

Welcher Broker ist der richtige für mich?

Um aus den vielen Broker den richtigen zu finden, kann der Trader ein Vergleichsportal benutzen. Hier können dann die unterschiedlichsten Merkmale ausgewählt werden. Aber es sollte stets nicht nur ein Vergleichsportal ausgewählt werden, da nicht immer alle Broker in jedem Vergleichsportal geleistet sind. Manche Broker möchten auch gar nicht gelistet werden, um nicht im direkten Vergleich mit anderen Broker zu stehen. Diese machen dann häufig alleine Werbung.

Es sollte stets darauf geachtet werden, dass der Broker folgende Merkmale hat:

Er sollte bei einer Finanzaufsicht Lizenziert sein. Des Weiteren sollte er ein Demokonto aufweisen. Dadurch ist es den Anwender möglich sich mit der Plattform vertraut zu machen. Auch können vorher die Strategien getestet werden. Auch Bildungsmaterial ist von Vorteil, sodass sich die Trader weiterentwickeln können. Der Hinweis, dass es sich hierbei um hochspekulative Papiere handelt, darf ebenfalls nicht fehlen, ansonsten hat der Broker es nur auf das Geld der Trader abgesehen.

Print Friendly, PDF & Email